Wie fliegt sich die SD1 ?

Re: Wie fliegt sich die SD1 ?

Beitragvon FliegerStefan » Sa 4. Jun 2016, 19:44

Hallo Thommy,

bitte nicht erschrecken wegen dem Vergleich SD-1 mit FK12 Comet. So schlimm wie Du meinst ist die Comet nun doch nicht, und die SD-1 natürlich auch nicht.

Ich denke, wenn so viel Starts wie Du beschreibst nötig sind, ist irgend etwas zwischen Pilot und Flugzeug nicht kompatibel; da stimmt vielleicht die "Chemie" nicht.

Eigentlich wollte ich nur klarmachen, dass es schon gewisse Eingewöhnung bedarf, eine SD-1 sicher zu beherrschen. Wer nicht völlig untalentiert ist bekommt das nach einigen Flügen auf jeden Fall hin, zumindest auf Gras. Empfehlen würde ich aber immer eine Einweisung auf einem Avid oder ähnlichen sensiblen Spornradflieger.


Grüße

Stefan, D-MSWA

Ach ja, ich habe Dir eine PN zurückgeschickt, kannst mich gerne anrufen
FliegerStefan
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 20:43

Re: Wie fliegt sich die SD1 ?

Beitragvon Thommy » Fr 22. Jul 2016, 07:32

Hallo Zusammen

da ich den "Fred" geöffnet habe berichte ich auch von meinen Erfahrungen ...

Gerne hätte ich die SD1 aus einem Quick-Build Kit gebaut, aber der Onkel (also ich) ist leider körperlich falsch dimensioniert :lol: :oops: für das Fliegerle. Meine Brustspannweite ist mehr als die 54cm des SD1-cockpit und damit sitze ich immer "etwas" eingequetscht. Auf langen Touren die ich gerne damit machen würde wird es wohl etwas unbequem ...
Aber ich muss ehrlicherweise sagen es gibt noch einen weiteren Grund ... das Handling ...
Ich habe mich beim Treffen am 16.-17.07.16 mit Euch unterhalten und muss mir eingestehen es fehlt hier komplett an Spornraderfahrung und die sollte ich erst mal haben/sammeln. Es wurden eben auch wieder vergleiche mit Avid Flyer und Comet FK12 gemacht ...

Euch vielen Dank Ihr seid eine tolle Truppe ...

Hier noch was zum guggen ...
Dateianhänge
SD_1_Landau_001.jpg
SD_1_Landau_002.jpg
SD_1_Landau_003.jpg
Everything should be made as simple as possible, but not simpler (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Thommy
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 12. Mai 2016, 09:40
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald

Re: Wie fliegt sich die SD1 ?

Beitragvon flightgeist » Di 17. Apr 2018, 10:09

Thommy hat geschrieben:Hallo Karl-Heinz

Ja danke Dir, genau wir machen bisle Poing-Pong mit den Antworten :)
Ich habe mal des Handbuch durchsucht und ich bin leider mit etwas "schweren" Knochen ausgestattet würde heißen ich kann nix ins Gepäckfach machen.

Gepäckfach Pilotensitz
0 kg min. 60 kg max. 93 kg
5 kg max. 80 kg
10 kg max. 68 kg

heisst wenn man mit 90kg Abtropfgewicht noch 3-5 kg ins Gepäckfach tut ist die SD Hecklastig?
Ich dachte man sitzt so einigermaßen im Schwerpunkt bzw.kurzer Hebelarm und wenn man noch was verändert tut sich an "Weight and Balance" also Schwerpunkt nix also nicht viel, aber so wie es aussieht wäre es ja so als ob die Beine nicht angezogen werden dürften beim Flug sonst simma auch Hecklastig? ... oder?
6. Wird Gepäck im Gepäckfach mitgeführt, so ist die Zuladung im Pilotensitz
beschränkt, da sonst der zulässige Schwerpunktbereich verlassen wird.
7. 5 kg Gepäck im Gepäckfach verringert die zulässige Pilotenmasse auf 80 kg.
8. 10 kg Gepäck im Gepäckfach verringert die zulässige Pilotenmasse auf 68 kg.


hmm also da muss ich noch abnehmen vor der "großen" Reise :D

PS: das lernen auf Spornrad traue ich mir zu auch das Starten und Landen mit einem Drachen war nicht immer einfach ... aber es gibt eben Kisten wie die FK12 Comet die man immer mit ein zwei Schweißperlen auf der Stirn landet :shock:

Danke und Viele Grüße
Thommy


Hallo,

ich bin auch sehr interessiert an der SD1, insbesondere in der 120 kg Version, auch der dafür vorgesehene Briggs & Stratton Motor ist sehr interessant, im Gegensatz zun den Pollini Motoren.

Frage:

Warum wird der Motor nicht ein paar mm nach vorn verschoben, damit nicht eine geringe "Normalisierung" des Pilotengewichts das Gepäckfach obsolet werden läßt?

Grüße

Roland
flightgeist
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 29. Nov 2016, 17:49

Re: Wie fliegt sich die SD1 ?

Beitragvon pluessy » Mi 18. Apr 2018, 10:40

SD-1 CoG.JPG
Schwerpunk mit verschiedener Zuladung

Das koennte eine kleine Verbesserung bringen. Das Benzin macht am meisten aus zwischen voll und leer.

Und dann musst du schauen dass der Flieger nicht auf die Nase faellt wenn du aussteigst (mit vollem Tank).
pluessy
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 25. Mai 2011, 06:41
Wohnort: Mackay (Australien)

Vorherige

Zurück zu SD-1 allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron